Demo in Weidenau -> Siegen und zurück

Rede von Johannes R. am 28.02.2022

Liebe Mitbürger,

zunächst einmal möchte ich mir die Freiheit nehmen, zu dem Krieg in der Ukraine, keine Meinung zu haben. Zur Meinungsfreiheit gehört auch keine haben zu müssen.
Weiterhin möchte ich bemerken, dass ich meine Freiheit weder am Hindukusch, noch in Kiew, noch in Moskau verteidige, sondern hier am Bismarckplatz in Weidenau und zwar gegen eine über- griffige faschistoide Regierung, die praktisch alle Grundrechte aushebelt und unter ihren unbedingten Gehorsams-Vorbehalt stellt.

Wehe aber die Realität in Form harter Berechnungsdaten der BKK kommt ans Tageslicht.
Da stellt sich doch tatsächlich ein Häretiker einer BKK hin und behauptet an Hand harter Abrechnungsdaten, dass die Impfschäden um ein mehrfaches höher sind, als die Gemeldeten.
Tja der Doktor meldet halt nicht jeden Impfschaden dem Paul-Ehrlich-Institut, der Krankenkasse schon, denn er will ja sein Geld.
Prompt setzte auch die mediale Steinigung des Häretikers ein. Ideologische Realitätsanpassung sozusagen.
Herr Lauterbach machte im November des vorherigen Jahres folgende Aussage:
„Spätestens in März sind alle Menschen in Deutschland geimpft, genesen oder
gestorben!“

Nachdem nun meine Lebensfrist abläuft, ich weder genesen noch geimpft bin, und so laut Karl Lauterbach spätestens morgen, gestorben bin, werde ich morgen früh, nachdem ich mich überzeugt habe, dass ich noch lebe, seine Aussage wie folgt bewerten:
Diese Aussage zeichnet sich durch größenwahnsinnigen Sadismus aus, weil sie
impliziert, dass ich sterben muss, wenn ich Lauterbachs Anordnungen nicht folge.
Da wundert es mich auch nicht, dass man die Maskenpflicht generell beibehält, ohne jegliche Evidenz, selbst bei Kindern, und ihnen sagt, sie würden damit ihre Eltern bzw. Großeltern vor dem Tod schützen machtgeiler Sadismus ist das und sonst nichts.
Um so mehr Beeindruckt bin ich von den hyper-moralischen Ansprachen unserer Regierenden der letzten Tage.

Mit hyper-moralischer Phrasendrescherei kann man also nicht nur die Bevölkerung spalten, die Grundrechte aushebeln, und Staatswillkür betreiben, man kann auch die eigene absolute Ahnungs- und Hilfslosigkeit mehr oder weniger geschickt übertünchen, und trotzdem sich in pharisäischer Gutheit suhlen.
Für die Unverfrorenheit , dass man das Selbstbestimmungsrecht der Völker, an andere Herrscher richtet, während man das Selbstbestimmungsrecht des eigenen Volkes aushebelt, beantrage ich nächstens nach jedem Satz unserer Regierenden ein Dädää, Dädää, Dädää als Heuchelei-Tusch.
Zum heutigen Rosenmontag passend, schlage ich somit vor, die jetzige Regierung umzubenennen in Oberkommando der Weltmoral.

Sollte das Massensterbens der Ungeimpften und Ungenesenen, am morgigen Fastnachtsdienstag ausbleiben stellen wir Zeitgleich unsere Forderungen für den politischen Aschermittwoch:
Sofortige Aufhebung der berufsbezogenen Impfpflicht im Pflege und Gesundheitsdienst!
somit auch keine allgemeine Impfpflicht, sondern Freie Impfentscheidung!
Abschaffung der Maskenpflicht!
Beendigung aller anlasslosen Corona-Tests!
Aufhebung aller G3-G2-G2+-Regeln und Einschränkungen!
Die sofortige Annullierung des Infektionsschutzgesetzes wegen groben Verfassungsbruchs und die Wiederinkraftsetzung des alten Infektionsschutzgesetzes von vor 2020.

Die uneingeschränkte Wiederherstellung unserer Grundrechte!
Juristische Aufarbeitung dieses beispiellosen Verfassungsputsches!
Eine offene Diskussion aller vor allem auch kritischer Wissenschaftler im Zwangsgebühren-Rundfunk.
Evidenzbasierte Gesundheitspolitik, statt faschistoider Staatswillkür in Friede, Freiheit, und Selbstbestimmung.